Sport

Die IGS Stöcken bietet beste schulische Voraussetzungen, um allen Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 10 eine vielseitige sportliche Bildung zu ermöglichen. Abwechselnd stehen für das Schuljahr verschiedene Sportarten im Fokus. Die Schwerpunkte innerhalb der verschiedenen Sportarten finden ihre Progression im Laufe der Schuljahre. Während zu Beginn in Jahrgang 5 und 6 noch die sportspielübergreifenden Kompetenzen im Vordergrund stehen, erhalten später die sportspielspezifischen immer mehr Gewicht und Bedeutung. Hierbei handelt es sich im Regelunterricht zum einen um die Disziplinen der Leichtathletik, des Geräteturnens und Schwimmens, sowie zum anderen um die traditionellen Zielschuss- und Rückschlagspiele wie Volleyball, Basketball, Fußball und Handball.
In den Wahlpflichtkursen, die für zusätzliche Bewegungszeit sorgen, werden besondere und auch unbekannte Bewegungsangebote geschaffen, die den sportlichen Horizont der Schülerinnen und Schüler erweitern sollen. Ebenso finden Vertiefungen der bereits genannten Schwerpunktdisziplinen statt.
In allen Stufen und Unterrichtsstunden findet die Bewertung auf Grundlage der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzentwicklung statt. Diese erwarteten Kompetenzentwicklungen finden in den Erfahrungs- und Lernfeldern:

• Spielen
• Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen
• Turnen und Bewegungskünste
• Gymnastisches und tänzerisches Bewegen
• Laufen, Springen, Werfen
• Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten und
• Kämpfen
statt.

Der Sportunterricht bietet den Schülerinnen und Schülern den notwendigen Ausgleich zum übrigen Schulunterricht. Traditionelle außerschulische Wettkämpfe finden jährlich statt.  Dazu gehört zum Beispiel die Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“.
Zusätzlich ist für jeden Jahrgang ein separater und obligatorischer Sporttag implementiert:
• Jahrgang 5: Spaßfest (verschiedene Wettkämpfe)
• Jahrgang 6: Völkerball
• Jahrgang 7: Brennball
• Jahrgang 8: Fußball
• Jahrgang 9: Basketball
• Jahrgang 10: Volleyball

Neben der Gesundheitserziehung steht die Vermittlung sozialen Miteinanders, also die Anleitung zu respektvollem und fairem Umgang im Vordergrund. Dies geschieht auf den verschiedensten Ebenen des Sportunterrichtes, so z.B. beim gemeinsamen Auf- und Abbau von Geräten, beim Kommunizieren und Kooperieren im Spiel, während der Regelfindung und -einhaltung oder beim Reflektieren von Gruppenarbeitsphasen.
Der Sportunterricht schult weiterhin die Umsicht, Verletzungen zu vermeiden und Gefahren zu erkennen und zu verhindern.
Derzeit erhält der Jahrgang 5 im Stöckener Bad Schwimmunterricht. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass im Schwimmunterricht nicht nur Kinder mit Schwimmfähigkeit unterrichtet werden können. Jedes Kind hat die Möglichkeit ihre oder seine Schwimmfähigkeit zu erreichen oder diese zu verbessern. Beurkundet wird das Erreichen der Schwimmfähigkeit (Freischwimmerabzeichen Bronze) mit dem Deutschen Jugendschwimmpass der DLRG.
In Arbeitsgemeinschaften können weitere Sportarten kennen gelernt und intensiv betrieben werden. Hier arbeiten wir eng mit den ortsansässigen Vereinen zusammen und freuen uns im Übrigen über jeden, der ein weiteres Sportangebot anbieten und durchführen möchte.

Langfristig möchten wir unsere Schülerschaft mit all diesen Angeboten zu lebenslangem Sporttreiben motivieren.