Naturwissenschaften

In dem Fach Naturwissenschaften werden die Fächer Biologie, Chemie und Physik integrativ im Klassenverband (Jahrgang 5-8) oder in Kursen (Jahrgang 9 + 10) unterrichtet. Dieses hat den großen Vorteil Phänomene naturwissenschaftlich zu erforschen und nicht fachspezifisch abzuarbeiten.

Phänomene aus dem Alltag sollen die Schülerinnen und Schüler anregen naturwissenschaftliche Kompetenzen zu entwickeln und Freude an der Natur zu entfalten. In den Naturwissenschaften werden speziell

  • die Kompetenzbereiche der Sachkenntnis, also der Wissensanwendung und Wissensverknüpfung,
  • der Erkenntnisgewinnung, also die Methoden sich zielgerichtet und selbstständig Wissen anzueignen,
  • der Kommunikation, also der Entwicklung der Fachsprache und der Austausch sowie
  • der Bewertung im Kontext, also die kritische Betrachtung vom Gelernten.

Wie in anderen Fachbereichen zielen auch die Naturwissenschaften auf die Entwicklung der Persönlichkeit ab. Neben der kognitiven Entwicklung werden auch praktische, kreative sowie soziale und emotionale Fähigkeiten geschult. Durch die Arbeit an Arbeitsplänen wird die Selbstständigkeit gefördert und in vielen Gruppenarbeiten die kooperativen Fähigkeiten gestärkt.

Umgesetzt wird dieses u.a. in Experimenten, der Durchführung von Führerscheinen (z.B. Brennerführerschein oder Mikroskopierführerschein), in Projekten oder auch beim jährlichen Tag der Naturwissenschaften.